Mittsommerfest

Mittsommerfest oder Midsommar

Mittsommerfest feiern- Midsommar - Mittsommerbaum, Spieltänze, Blumenkränze, HeringDas schwedische Midsommar-Fest kennt ihr sicherlich auch – das Möbelkaufhaus IKEA gibt als Freude über das Ereignis vor allem viele Preisnachlässe und machte so den Midsommar bei uns Deutschen bekannt. Mit dem Mittsommerfest wird der Sommer in Schweden begrüßt. Nach Weihnachten ist es das zweitgrößte Fest der Schweden. Die Sommersonnenwende am 21. Juni macht die Nacht zum Tag. An diesem Tag geht die Sonne lediglich für zwei Stunden unter, sodass es sich um die kürzeste Nacht und den längsten Tag des Jahres handelt. Das Mittsommerfest wird an einem Samstag nach der Sommersonnenwende, also zwischen dem 21. und 26. Juni, gefeiert. Der Mittsommertag ist in Schweden ein gesetzlicher Feiertag.

Mittsommerbaum, Spieltänze, Blumenkränze, Hering

Die Schweden feiern Mittsommer unter freiem Himmel mit Freunden, Verwandten und Nachbarn auf dem Land. Die Bewohner der Städte fahren für das Mittsommerfest aufs Land, sodass bereits ab Mittag des Freitags vor Mittsommer die Arbeit stehen und liegen gelassen wird. Am Freitag wird der Mittsommerbaum geschmückt und das Fest vorbereitet. Der Mittsommerbaum ist ein Baumstamm in Form eines Kreuzes, an dem zwei Kränze hängen. Er ähnelt dem in Deutschland bekannten Maibaum. Am Abend des Freitags finden der traditionelle Tanz sowie viele Spieltänze um den Mittsommerbaum statt. Mädchen und Frauen tragen zum Fest einen Kranz aus Blumen im Haar – das ist wohl das bekannteste Bild, das wir von den Schweden und ihrem Midsommar haben. Auch das Tragen von Trachten ist an Mittsommer üblich. Zum Mittsommerfest werden traditionell junge Kartoffeln mit Hering und saurer Sahne mit Schnittlauch gereicht sowie zum Nachtisch frische Erdbeeren mit Sahne.

7 Blumen pflücken für den Traummann

Nach dem Tanz sammeln unverheiratete Mädchen sieben Blumen (Vergißmeinnicht, Margeriten, Wollgras und Timotheusgras, Veilchen, Glockenblumen und Klee) auf sieben verschiedenen Wiesen und legen sie in der Nacht unter das Kopfkissen. Laut der Sage soll das Mädchen, wenn es die Blumen schweigend gepflückt hat, in der Mittsommernacht von ihrem Zukünftigen träumen. Der Traum geht allerdings nur in Erfüllung, wenn das Mädchen den Traum für sich behält.