Oktoberfest: O zapft´s und Obazda

Obazda-Cupcakes von Kathls Backstum zum Oktoberfest - Wiesn-Rezepte

Könnt ihr euch vorstellen, dass das Oktoberfest in München das größte Volksfest der Welt ist? Es stimmt: Im letzten Jahr waren 6,4 Millionen Besucher zu Gast auf der Wiesn. Wiesn steht übrigens für Theresienwiese – das Gelände auf dem das Münchner Oktoberfest stattfindet. Aber nicht nur im bayerischen München wird heftig gefeiert und getrunken. Mittlerweile schießen Oktoberfeste in ganz Deutschland wie Pilze aus dem Boden. Dann heißt es überall „O zapft is!“ – Das ist der traditionelle Spruch, mit dem das Oktoberfest in München eröffnet wird.

Wer von euch nicht die Möglichkeit hat, dieses Jahr zum Oktoberfest nach München zu fahren, der muss nicht traurig sein. Wir haben für euch originelle Oktoberfest-Rezepte in Katrins Blog  „Kathls Backstum“ ausfindig gemacht. Die Bayerin hat traditionelle Speisen völlig neu konzipiert. Heute dürfen wir euch eines ihrer außergewöhnlichen Wiesn-Rezepte vorstellen. Ladet eure Freunde ein und genießt bei einem kühlen Bierchen ein paar Obazda Cupcakes, pikante Cupcakes mit Weißbiercreme und als süßes Schmankerl Wiesn-Kekse. Mit ein paar Karo-Servietten, blauen und weißen Wimpelgirlanden und Wabenbällen könnt ihr ganz schnell eine richtige Wiesn-Dekoration auf die Beine stellen.

Oktoberfest-Dekoration und Wiesn-Kekse von Kathls Backstum

Rezept für Obazda Cupcakes

Obazda ist eine typische bayerische Käsecreme, die natürlich beim Münchner Oktoberfest nicht fehlen darf. Aber in Kombination mit Cupcakes? Eine fantastische Kombination, wie wir finden, denn der Teig ist ein Laugenteig (auch Brezenteig genannt).

Zutaten für die Brezen-Cupcakes:

  • 250g Mehl
  • 150 ml Milch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1/2  TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 20 g Margarine
  • grobes Salz
  • 1 Liter Wasser
  • 3 EL Natron

 

Zubereitung der Brezen-Cupcakes:

Die Hefe mit ein paar Tropfen der Milch und dem Zucker verrühren. Bei Zimmertemperatur ca. 15 Minuten gehen lassen. Dann diesen Hefegrundteig mit dem Salz, Mehl, der restlichen Milch und Margarine zu einem elastischen Teig verarbeiten. Nochmals etwa 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. Der Teig sollte sich nun verdoppeln.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig gut durchkneten und zu Kugeln formen. Diese Kugeln nun für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen (nicht abdecken). Nach der Zeit 1 Liter Wasser aufkochen lassen und darin 3 EL Natron lösen. ACHTUNG: Natron langsam einrieseln lassen, da das Natron ziemlich aufquillt! Die Teigkugeln nun einzeln für ca. 30 Sekunden in das kochende Natronwasser geben. Mit Hilfe eines Schaumlöffels herausholen und abtropfen lassen. Die Kugeln in eine gefettete Muffinform legen und mit etwas grobem Salz bestreuen. Das Blech in den (kalten!) Backofen schieben und bei ca. 210 Grad ca. 18-20 Min backen. Gut auskühlen lassen und aus der Form lösen.

Die Brezen-Cupcakes könnt ihr in blau-weiße Cupcake-Förmchen mit Vichy-Karo-Muster legen.

Oktoberfest-Rezepte von Kathls Backstum - Obazda Cupcakes

Zutaten für die Obazda-Creme:

  • 200g Camembert oder Brie
  • 1 El Butter
  • 2 El Sahne
  • 1 Tl Kümmel ganz
  • eine halbe Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver

 

Zubereitung der Obazda:

Die Butter in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel klein hacken. Den Camembert in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel fein zerdrücken. Die Butter mit der Sahne hinzufügen und gut durchmischen. Zum Schluss mit der Zwiebel, Kümmel, Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Nun können die Brezen-Cupcakes mit dem Obazda dekoriert werden. Lasst es euch schmecken.

In Kathls Backstum findet ihr die beiden anderen Rezepte für die pikanten Cupcakes mit Weißbiercreme und die Wiesn-Kekse.

Herzlichen Dank an Katrin für diese kreativen Rezepte!

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.